Ein Abend mit Freunden

27. September 2015 | Teilen:

Gestern hatten wir Freunde zu Besuch und haben dieses Mal statt des üblichen Desserts einfach mal eine kleine Käsetafel vorbereitet….wir lieben Käse in allen Varianten (unsere Freunde zum Glück auch ;-) ) – egal ob mild oder würzig….

Und dazu gab´s einen kleinen leckeren Dessertwein!

Zum Glück bekam ich auch noch die letzten roten Johannisbeeren der Saison!

   Ganz toll zum Käse sind auch die diversen Confits von Nicolas Vahé!

Und die kleinen Probierschälchen von Nicolas Vahé finde ich auch total klasse – die kann man so süß dekorieren.

So, dann habt es noch fein,

Liebe Grüße,

♥  ♥

Kathrin 

Probierschälchen Nicolas Vahé: Stadt.Land.Stil. auf SugarTrends
Tapasbrett Nicolas Vahé: Stadt.Land.Stil. auf SugarTrends

 

Leckerer Aprikosenkuchen mit Walnüssen

4. August 2015 | Teilen:

Aprikosenkuchen

Die Aprikosenzeit ist da und ich zeige Euch heute einen ganz leckeren, ganz einfachen Kuchen der ruckzuck gemacht ist. Und das tolle daran – er ist köstlich und supersaftig. Ich finde ja, Obstkuchen sind ja eigentlich immer lecker, da kann man nicht viel falsch machen – und wer mag – einen Klecks Sahne dazu geht immer, oder?

Der Kuchen besteht aus einem einfachen Rührteig, Aprikosen und Walnüssen:

150 g Butter oder Margarine
160 g Zucker
3 Eier
100 g Mehl
100 g Mondamin
1,5 Teel. Backpulver
7-8 Aprikosen
10-12 halbe Walnüsse 

 Die kleine Springform (20 cm) mit Backpapier auskleiden, die Aprikosen halbieren und auf den ausgelegten Boden der Form legen (mit der “Aprikosenrundung” nach unten). Dann die Walnüsse in die ganzen Lücken zwischen den Aprikosen legen. Den Rührteig zubereiten und auf die Aprikosen und Walnüsse füllen. Das ganze bei ca. 180-200 Grad ca. 40-45 min backen. Etwas auskühlen lassen, den Kuchen auf Gitter stürzen und ganz vorsichtig das Backpapier abziehen. Den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

Ich hoffe, Euch schmeckt der Kuchen auch so gut – wenn die Pflaumenzeit anfängt, kann man den übrigens auch gut mit Pflaumen machen.

Seid lieb gegrüßt,

♥  ♥

Annette 

Focaccia-Häuschen

13. Juli 2015 | Teilen:

Focaccia-Häuschen

Freunde von uns haben sich ein uriges Haus umgebaut und letztes Wochenende war die Richtfest-Party. Da die Küche ja zwangsläufig noch nicht eingerichtet ist, hat jeder einfach etwas mitgebracht, was man mal eben so wegknabbern konnte. Unter anderem fand ich ganz niedlich und so nett zum Thema passend die kleinen Focaccia-Häuschen. Sie waren ruckzuck gemacht, einfach einen Hefeteig ansetzen, ausstechen, mit Salz, leckeren Kräutern und Chiliflocken bestreuen und backen. Das war´s auch schon.

Hier ein paar Bilder von den kleinen Häuschen.

 Liebe Grüße euch allen,

  

Annette

Rundes Tablett aus Bambus, Nicolas Vahé: Stadt.Land.Stil. auf SugarTrends
Schälchen aus Bambus, Nicolas Vahé: Stadt.Land.Stil. auf SugarTrends

Flingern at night

25. Mai 2015 | Teilen:

Am kommenden Donnerstag ist es wieder soweit – Flingern at night.
 
Wie in jedem Jahr lädt der Düsseldorfer Stadtteil Flingern zu diesem speziellen Event ein. Geschäfte, Galerien und die Gastronomie im Viertel zaubern bis Mitternacht ein mediterranes Flair in die Straßen.
 
Ca. 80 Teilnehmer sind in diesem Jahr wieder mit dabei – es lohnt sich also nach Flingern zu kommen. Um 19.15 Uhr läuten die Glocken der Elisabeth- und Liebfrauenkirche und stimmen auf den Abend ein.
Natürlich sind auch wir wieder dabei! Ab 18.00 Uhr laden wir Euch ein, bei leckeren Herzwaffeln am Stiel unsere schönen neuen, frisch eingetroffenen Kleinigkeiten zu entdecken.
 
 Für alle, die nicht kommen können, haben wir die leckeren Waffeln natürlich schon mal Probe gebacken.

  Hier das Rezept (ca. 30 kleine Herzen):
250 g Margarine
250 g Zucker
6 Eier
2 Päckchen Vanillezucker
abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
500 g Mehl
1 Teel. Backpulber
Ca. 400 ml Milch

 

P.S: Wir hatten übrigens zwischenzeitlich mal kurz gedacht, ob wir mal etwas anderes als Waffeln machen – Popcakes vielleicht.
Nun, warum wir uns dagegen entschieden haben, seht ihr unten.
Noch Fragen????
 

Liebe Grüße und vielleicht bis Donnerstag?!

 ♥ ♥

Eure Annette und Kathrin

Erdbeerzeit und köstliche Erdbeerrolle

28. April 2015 | Teilen:

 Heute gibt es meinen allerliebsten Lieblingskuchen – Erdbeerrolle.


Diesen Kuchen macht meine Mutter schon seit ich klein war und das heißt, sie hat schon einige davon gemacht. Ich mittlerweile auch, da der Kuchen auch bei uns immer der Renner ist. Er ist eigentlich recht simpel, besteht nur aus Biskuitteig, Erdbeeren und Sahne und ist noch dazu fix gemacht.

Hier das Rezept:

Für den Teig:
4 Eier, getrennt
65 g Puderzucker
ein paar Spritzer Zitronensaft
65 g Zucker
65 g Mehl
35 g Weizenstärke

Für die Füllung:
300 g Erdbeeren, etwas gezuckert
1 Becher Sahne

 Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem gesiebten Puderzucker und dem Zitronensaft zu Eischnee schlagen. Dann die Eigelbe mit dem Zucker cremig schlagen, den Eischnee unter diese Masse heben und dann Mehl und die Weizenstärke darüber sieben und auch unterheben.

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Den fluffigen Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und ca. 8 – 10 Min backen, bis er leicht gebräunt ist (lieber mal nachschauen, er darf nicht zu dunkel werden, dann lässt er sich nicht mehr gut einrollen und kann brechen). Ein Geschirrtuch ausbreiten und die Teigplatte darauf stürzen und dann – gaaaanz vorsichtig – das Backpapier abziehen. Die Teigplatte zusammen mit dem Geschirrtuch locker aufrollen und auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Erdbeeren in kleine Stückchen schneiden und mit ca. 1 Eßl. Zucker süßen – je nachdem, wie reif die Erdbeeren schon sind. Etwas Saft ziehen lassen.

Die Sahne steif schlagen und dann die Erdbeeren samt Saft unterrühren und auf die Teigplatte streichen. Dann alles wieder locker aufrollen, noch etwas Puderzucker drüber – fertig.


Sehr, sehr köstlich, besonders die Randstücke, die ich dann noch abschneide, weil die nicht so schön aussehen. Die darf man dann sofort essen! Ja!

 Liebe Grüße, genießt die Erdbeerzeit!

♥ ♥ 

Eure Annette

Gestreifter Blazer: Stadt.Land.Stil auf SugarTrends
Sweet Pink Marshallow Tea: Stadt.Land.Stil. auf SugarTrends